Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V.
Sie sind hier:

Bezirksgruppe Ulm

Homepage Bischof Sproll Bildungszentrum Biberach

Berufskundeunterricht mal anders

Ende Januar stand, wie bereits in den Vorjahren, der INFO-Truck der Metall- und Elektroindustrie auf dem Gelände des Bischof-Sproll-Bildungszentrums. Freitags und montags informierte ein Berufe-Scout die ca. 120 interessierten Schülerinnen und Schüler der Werkrealschule und Realschule über Berufsbilder und passende Ausbildungsberufe. Der Info-Truck bot Platz für jeweils eine ganze Klasse oder Technikgruppe. Dabei stand der Spaß am „Selbsterleben“ im Vordergrund.

Schwäbische Zeitung 24.01.2017

InfoTruck der Metall- und Elektroindustrie ist unterwegs

Der große InfoTruck der Metall- und Elektroindustrie macht ab Ende der Woche Station im Landkreis Biberach, zunächst in Biberach und Riedlingen, dann auf dem Regionalen Ausbildungstag 2017 in Munderkingen. Schülerinnen und Schüler können sich in dem auf zwei Etagen ausfahrbaren InfoTruck umfangreich und gezielt über die Ausbildungsberufe der Metall- und Elektroindustrie informieren.

Südwestmetall wirbt für MINT mit dem Truck „Discover Industry“

Der Erfolg des Industrie- und Wirtschaftsstandorts Baden-Württemberg hängt entscheidend davon ab, ob qualifizierte MINT-Fachkräfte (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) verfügbar sind. Im Rahmen der Bildungsmesse didacta informierte sich die Staatssekretärin Katrin Schütz (Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg) über das Engagement der Metallarbeitgeber für die MINT Förderung.

Südwestmetall ist Partner von Future Work Lab

Das Innovationslabor Future Work Lab am Fraunhofer-Campus in Stuttgart soll Industrie 4.0. erlebbar machen und die Auswirkungen auf Arbeit, Mensch und Technik untersuchen. Südwestmetall unterstützt das Lab, da Erkenntnisse darüber, wie sich neue Technologien auf Arbeitskonzepte auswirken, für Beschäftigte und Unternehmen wichtig sind, um den digitalen Wandel zu gestalten.

Symposium von Südwestmetall und Landesrektorenkonferenz zu Innovationen und Gründergeist

Südwestmetall-Vorsitzender Wolf: „Brauchen steuerliche Forschungsförderung, damit wir innovative Spitzenstellung nicht verlieren“

Der Vorsitzende des Arbeitgeberverbands Südwestmetall, Dr. Stefan Wolf, hat die Politik aufgefordert, die Wirtschaft noch stärker dabei zu unterstützen, in Forschung zu investieren. „Wir müssen unbedingt aufpassen, dass Baden-Württemberg bei der durch die Digitalisierung der Wirtschaft eintretenden Änderung bestehender Geschäftsmodelle und Marktstrukturen seine innovative Spitzenstellung nicht verliert“, sagte Wolf am Mittwoch in Stuttgart bei einem Symposium zu Innovationen und Gründerkultur.

Südwestmetall wirft IG Metall bei Diskussion um Arbeitszeitgesetze Stimmungsmache vor

Dr. Wolf: „Pauschale Vorwürfe wegen angeblicher Rechtsverstöße sind keine Basis für gute Sozialpartnerschaft“

STUTTGART - Der Arbeitgeberverband Südwestmetall hat die pauschalen Vorwürfe der IG Metall Baden-Württemberg wegen angeblicher Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz sowie die geplante Beschäftigtenbefragung der Gewerkschaft scharf kritisiert. „Hier wird mit subjektiven Eindrücken Stimmung gemacht und dem Gros der Betriebe unterstellt, dass sie rechtswidrig handeln“, sagte der Vorsitzende Dr. Stefan Wolf nach einer Vorstandssitzung des Verbands: „Das ist kaum die Basis für gute Sozialpartnerschaft.“

Südwestmetall
Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Löffelstraße 22–24
70597 Stuttgart
Postfach 70 05 01
70574 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7682-0
Fax +49 (0)711 7651675
E-Mail: info(at)suedwestmetall.de

URL: http://www.suedwestmetall.de/swm/web.nsf/id/pa_ulm_startseite.html
Datum: 24.2.2017

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185