Nachmachen erwünscht!

familyNET legt Best-Practice-Katalog vor

Erstellt am: 10/11/2011

AALEN – Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat ein Zuhause: Ostwürttemberg! Das vom Arbeitgeberverband Südwestmetall getragene Unternehmensnetzwerk familyNET hat in Kooperation mit dem Regionalen Bündnis für Familie Ostwürttemberg einen Katalog mit guten Beispielen ostwürttembergischer Unternehmen und Kommunen an Landrat Klaus Pavel übergeben.

Die Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Pflege ist eine wichtige und wesentliche Voraussetzung für Kraft und Erfolg – im beruflichen wie im familiären Alltag. Inzwischen engagieren sich mehr als 90 Unternehmen, Kommunen und Institutionen im familyNET-Netzwerk, das der gemeinnützige Bildungsträger BBQ Berufliche Bildung in Aalen koordiniert. In zahlreichen Veranstaltungen wurden vielfältige Themen und Best-Practice-Beispiele besprochen. „Höchste Zeit, die vielen guten Beispiele einmal zusammenzufassen“, findet Südwestmetall-Geschäftsführer Jörn P. Makko. „Kopieren und weiterentwickeln der Beispiele ist ausdrücklich erwünscht!“

Landrat Klaus Pavel sprach dem Regionalen Bündnis für Familie und dem familyNET Anerkennung und Respekt aus. Er erinnerte an die mühsame Arbeit, ein kreisweites Bündnis aufzubauen und in den Unternehmen für das Verständnis zum Thema Vereinbarkeit und Beruf zu werben. Den vorgelegten Katalog bezeichnete Pavel als „Katalog der Möglichkeiten“. Er sei sich sicher, dass er eine Schlüsselrolle einnehmen werde, um für einen vereinbarkeitsoffenen Industrie- und Wirtschaftsstandort Ostwürttemberg zu werben.

Karl Groß, Vorsitzender des Regionalen Bündnisses für Familie in Ostwürttemberg, bedankte sich bei allen Betrieben und Einrichtungen, die sich aktiv für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf einsetzen.

Im zweiten Teil des Netzwerktreffens hat Carsten Alex „Auszeit als Chance“ vorgestellt. Alex ist Referent zum Thema Sabbatical und Buchautor und hat dafür geworben, regelmäßige Auszeiten als Grundlagen für eine positive Lebenseinstellung einzuplanen: „Das ist für physische und psychische Erholung wichtig.“

Südwestmetall
Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Löffelstraße 22–24
70597 Stuttgart
Postfach 70 05 01
70574 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7682-0
Fax +49 (0)711 7651675
E-Mail: info(at)suedwestmetall.de

URL: https://www.suedwestmetall.local/swm/web.nsf/id/li_jmar8mkk77.html
Datum: 23.10.2018

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185