Bezirksgruppe Rhein-Neckar-Odenwald

Metallarbeitgeber in der Region zufrieden mit dem Tarifergebnis: „Weitsichtig und fair”

Körner: „Betriebe, denen es nicht gut geht, werden nicht belastet – das war unser wichtigstes Ziel”

MANNHEIM – Die Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie (M+E) in der Region Rhein-Neckar-Odenwald zeigen sich zufrieden mit dem Tarifergebnis, das in der vergangenen Woche für die Branche in Baden-Württemberg gefunden wurde. „Der Abschluss ist weitsichtig und fair für beide Seiten”, sagte Peter Körner, Vorsitzender der Südwestmetall-Bezirksgruppe Rhein-Neckar-Odenwald, am Donnerstag in Mannheim: „Die Laufzeit bis Herbst 2022 bietet den Unternehmen Planungssicherheit in einem weiterhin sehr schwierigen Umfeld.”

Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT zu Gast bei IMI Bopp & Reuther in Mannheim

„Unsere Azubis müssen vor allem menschlich zu uns passen”

MANNHEIM – Sicherheitsstiefel anziehen und Schutzbrille aufsetzen: nicht nötig beim ersten Treffen des Netzwerks SCHULEWIRTSCHAFT Mannheim in diesem Jahr (und seinem ersten virtuellen Treffen überhaupt) Ende März. Das war ungewohnt – aber Bopp & Reuther-Ausbildungsleiter Peter Mehlich und zwei seiner Azubis gelang es trotzdem, den rund 20 TeilnehmerInnen das Gefühl zu vermitteln, selbst an einem Betriebsrundgang teilzunehmen.

Wir dürfen keine Corona-Generation zurücklassen

Der Metall-Tarifkonflikt ist festgefahren. Ein Streitgespräch zwischen Thomas Hahl, Chef der Mannheimer IG Metall, und Arnd Suck, Geschäftsführer der Südwestmetall-Bezirksgruppe Rhein-Neckar-Odenwald. Von Alexander Jungert und Tatjana Junker

Herr Hahl, in der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg verdienen die Mitarbeiter im Schnitt 65 000 Euro pro Jahr – das ist mehr als in vielen anderen Branchen. Warum reicht Ihnen das trotzdem nicht?

Südwestmetall zum ‚Equal Pay Day‘: Entgeltunterschiede zwischen Frauen und Männern nicht Folge von Diskriminierung

Körner: „Nötig ist eine gezielte Verbesserung von Erwerbs- und Karriereaussichten für Frauen”

MANNHEIM – Anlässlich des ‚Equal Pay Day‘ am heutigen Mittwoch stellte der Vorsitzende der Südwestmetall-Bezirksgruppe Rhein-Neckar-Odenwald, Peter Körner, klar: „Die Entgeltunterschiede zwischen Frauen und Männern sind keine Folge von Diskriminierung durch die Unternehmen. Die wichtigsten Gründe für die Entgeltdifferenzen waren im vergangenen Jahr laut Statistischem Bundesamt wiederum Unterschiede in den Branchen und Berufen, in denen Frauen und Männer tätig sind.” So entschieden sich Frauen seltener für die traditionell besser bezahlten Berufe im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik).

Südwestmetall-Umfrage: M+E-Unternehmen in Rhein-Neckar-Region und im Odenwald blicken nur verhalten auf das neue Jahr

Körner: „Nach dem tiefen Konjunktureinbruch rechnet nur weniger als die Hälfte der Unternehmen mit einer ansteigenden Geschäftsentwicklung im Jahr 2021”

MANNHEIM – Die Metall- und Elektroindustrie (M+E) in der Rhein-Neckar-Region und im Odenwald blickt nur verhalten auf das gerade begonnene Jahr: „Nach dem tiefen Konjunktureinbruch im vergangenen Jahr rechnen lediglich 45 Prozent der Unternehmen für 2021 mit einer wieder ansteigenden Geschäftsentwicklung. Das ist nicht einmal die Hälfte der Betriebe”, sagte der Vorsitzende der Südwestmetall-Bezirksgruppe Rhein-Neckar-Odenwald, Peter Körner, am Donnerstag in Mannheim bei der Vorstellung einer neuen Umfrage unter den Mitgliedsunternehmen: „Ein Viertel der Betriebe erwartet nur eine gleichbleibende Entwicklung und 30 Prozent gehen sogar von einer rückläufigen Geschäftsentwicklung aus.” Die Umfrage-Ergebnisse machten deutlich, wie stark die Corona-Krise die Unternehmen in der Region auch im neuen Jahr belaste, so Körner.

FFP2-Masken für Freezone – Anlaufstelle für Straßenkinder

MANNHEIM – Unter dem Motto: ‚Zusammenhalt kann in dieser Zeit viel bewirken‘ übergab am 29. Januar 2021 der Geschäftsführer der Bezirksgruppe Rhein-Neckar-Odenwald, Arnd Suck, eine Spende von 900 hochwertigen FFP2-Masken des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall an „Freezone”, die Mannheimer Anlaufstelle für Jugendliche und junge Erwachsene, die ganz oder teilweise auf der Straße zuhause sind.

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185