Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement verfolgt das Ziel, Arbeit und Organisation, aber auch das Verhalten von Mitarbeitern gesundheitsfördernd zu gestalten. Hierfür werden betriebliche Rahmenbedingungen unter die Lupe genommen, Strukturen und Prozesse entwickelt.

Neben der Erfüllung von gesetzlichen Vorgaben zum Arbeitsschutz (AS) und zum betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) bieten Unternehmen häufig auch Maßnahmen zur freiwilligen betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) an. Südwestmetall begrüßt dieses Engagement, wenngleich die Erhaltung der Gesundheit eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist.

  1. Eine gute Gesundheit dient vorrangig dem Einzelnen. Jeder ist für seine Gesundheit verantwortlich. Arbeitnehmer verbringen mehr als vier Fünftel ihrer Zeit außerhalb des Unternehmens und somit außerhalb des Verantwortungsbereichs des Arbeitgebers. 
  2. Die öffentliche Gesundheitsressourcenförderung muss verbessert werden, in Kindergärten, Schulen und Hochschulen. 
  3. Die freiwilligen Leistungen des Arbeitgebers zur Gesundheitsförderung sollten von der Steuer- und Sozialversicherungspflicht vollständig befreit werden. 
  4. Anreize müssen geschaffen werden, die den Unternehmen eine betriebliche Gesundheitsförderung erleichtern.

 

Auf freiwilliger Basis

Die betriebliche Gesundheitsförderung muss für die Unternehmen strikt freiwillig bleiben. Die Arbeitgeber müssen stets die Möglichkeit haben, auf aktuelle unternehmensspezifische Bedarfe zu reagieren. Deshalb sind hier klare Grenzen zwischen gesetzlichem Arbeitsschutz und betrieblicher Gesundheitsförderung zu ziehen.

Daher lehnt Südwestmetall alle Erwägungen ab, die

  • die formalisierte betriebliche Mitbestimmung ausweiten,
  • eine finanzielle Beteiligung der Arbeitnehmer bei freiwilligen Maßnahmen verbieten,
  • Fördermaßnahmen außerhalb der Arbeitszeit verbieten,
  • Maßnahmen von Unternehmen normieren und zertifizieren.

Südwestmetall
Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Löffelstraße 22–24
70597 Stuttgart
Postfach 70 05 01
70574 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7682-0
Fax +49 (0)711 7651675
E-Mail: info(at)suedwestmetall.de

URL: http://www.suedwestmetall.de/swm/web.nsf/id/pa_sweb9hq9ld.html
Datum: 28.6.2017

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185