Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V.
Sie sind hier:

Neues aus dem Verband

Unternehmertag 2014

Dr. Rainer Dulger neuer Arbeitgeberpräsident Baden-Württemberg / Prof. Dr. Dieter Hundt nach 20-jähriger Amtszeit verabschiedet

Wechsel an der Spitze des Arbeitgeber-Dachverbands im Land: Dr. Rainer Dulger ist neuer Präsident der Arbeitgeber Baden-Württemberg. Die Mitgliederversammlung hat den 50-jährigen Unternehmer aus Heidelberg am 18. Juli zum Nachfolger von Professor Dr. Dieter Hundt (75) gewählt, der nach 20-jähriger Amtszeit nicht mehr erneut kandidiert hatte.

Fachkräftesicherung und Demografie

Sinkende Geburtenraten und höhere Lebenserwartungen führen zu veränderten Altersstrukturen. Damit den Unternehmen auch künftig ausreichend qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung stehen, müssen Maßnahmen ergriffen werden, die zur Fachkräftesicherung beitragen.

Wirtschaftszeitung AKTIV

Die Wirtschaftszeitung AKTIV erscheint seit 1972, mittlerweile in 16 Branchen- und Regionalausgaben. Ihr Ziel ist es, breite Schichten in unterhaltsamer Form über wirtschaftliche Zusammenhänge zu informieren.

Fürs Alter

Die Metallrente ist das Versorgungswerk der Metall- und Elektroindustrie. Hier erfahren Sie mehr über deren Angebote.

Arbeitgeber Baden-Württemberg: Professor Dr. Dieter Hundt kandidiert nicht mehr für weitere Amtszeit

Dr. Rainer Dulger als Nachfolger vorgeschlagen

STUTTGART – Nach 20 Jahren an der Spitze der Arbeitgeber Baden-Württemberg hat Landesarbeitgeberpräsident Professor Dr. Dieter Hundt den Gremien des Verbandes erklärt, nicht mehr für eine weitere Amtszeit zu kandidieren.

Arbeitgeberpräsident Hundt und Staatssekretär Rust zeichnen familienfreundliche Unternehmen aus

Preisträger des 2. „familyNET-Award“ sind SHW-SHS GmbH, Hüttlingen, Holzmanufaktur Rottweil GmbH, WERMA Signaltechnik GmbH, Rietheim-Weilheim, Convensis Group, Stuttgart und Die Familiengenossenschaft eG, Mannheim.

STUTTGART – Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie steht längst auf der Agenda des Großteils der Unternehmen in Baden-Württemberg. Im Rahmen des landesweiten Projekts familyNET werden sie dabei durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft sowie die Arbeitgeberverbände Südwestmetall und Chemie Baden-Württemberg unterstützt.

Dr. Jochen Koch: Rente ab 63 und ihre Auswirkungen auf die Altersteilzeit

Der Bundestag hat am 23. Mai 2014 das 'Gesetz über Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung (RV-Leistungsverbesserungsgesetz)“ verabschiedet.

Falsche politische Weichenstellungen treffen Baden-Württemberg in besonderem Maße

Dr. Wolf: „Landespolitisch wenig Falsches zu tun, heißt noch lange nicht, alles richtig zu machen“

Die Metallarbeitgeber im Südwesten haben Politik und IG Metall davor gewarnt, dass Baden-Württemberg durch falsche politische und tarifpolitische Weichenstellungen ins Hintertreffen geraten könne. „Kein Flächenbundesland hat einen so hohen Industrie- und Exportanteil wie wir“, sagte Dr. Stefan Wolf, Vorsitzender von Südwestmetall, am Dienstag bei der Mitgliederversammlung des Verbandes in Stuttgart: „Deshalb werden wir nationale Belastungen, die die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft beschädigen, stärker zu spüren bekommen als alle anderen.“

Professor Hundt: „Anti-europäische Stimmungen sind schädlich für unseren Wirtschaftsstandort“

Arbeitgeber Baden-Württemberg zur Europawahl: Stärke Europas erwächst aus demokratischer Legitimation

STUTTGART – Die Arbeitgeberverbände in Baden-Württemberg haben die Bürgerinnen und Bürger des Landes zu einer regen Beteiligung an der Europa-Wahl am 25. Mai 2014 aufgerufen.
 

Südwestmetall
Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Löffelstraße 22–24
70597 Stuttgart
Postfach 70 05 01
70574 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7682-0
Fax +49 (0)711 7651675
E-Mail: info(at)suedwestmetall.de

URL: http://www.suedwestmetall.de/swm/web.nsf/id/pa_de_suedwestmetall.html
Datum: 24.7.2014

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185