Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V.
Sie sind hier:

Neues aus dem Verband

Zumeldung zu Bildungsmonitor 2016 Arbeitgeber Baden-Württemberg: Hohe Qualität der dualen Ausbildung braucht Präsenz von Berufsschulen in der Fläche

Arbeitgeber-Vize Schäuble: „Beim Ausbau von Ganztagsangeboten muss dringend nachgebessert werden“

STUTTGART – Baden-Württemberg hat im Bildungsmonitor 2016 seinen guten vierten Platz verteidigt. Die Macher des Reports loben unter anderem die Qualität der dualen Ausbildung im Südwesten.

Asyl- und Flüchtlingspolitik

Eine erfolgreiche Integration in das Ausbildungs- und Beschäftigungssystem ist die beste Grundlage für eine gesellschaftliche Integration. Südwestmetall stellt eine Million Euro für Projekte bereit, die die Integration verbessern und beschleunigen.

Tarifglossar (A–Z)

Von „Allgemeine Arbeitsbedingungen“ bis „Weihnachtsgeld“: Die Tarifabteilung von Südwestmetall hat ein Glossar zusammengestellt, in dem sie zentrale Begriffe der Tarifpolitik kurz erläutert.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Gesunde Mitarbeiter – gesundes Unternehmen. Betriebliches Gesundheitsmanagement ist ein Mittel, um Fachkräfte zu gewinnen und Mitarbeiter zu binden.

Neue Umfrage: M+E-Unternehmen im Südwesten sehen anhaltendes Fachkräfteproblem

STUTTGART – Der Fachkräftemangel erweist sich als ein hartnäckiges Problem für die Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg. In einer aktuellen Umfrage des Arbeitgeberverbands Südwestmetall geben 54 Prozent der befragten M+E-Unternehmen an, in den vergangenen fünf Jahren Schwierigkeiten mit der Besetzung offener Stellen gehabt zu haben. Die Unternehmen erwarten auch künftig keine Entspannung. Mittelfristig sehen 51 Prozent einen Fachkräfteengpass im eigenen Betrieb (siehe auch Infografik als PDF-Download).

Gemeinsamer Vorschlag von Kommunen, Arbeitsverwaltung und Wirtschaft zu Integration und Beschäftigung

Die Integration der vielen geflüchteten und Schutz suchenden Menschen ist eine große Aufgabe für alle Akteure in Politik und Gesellschaft. Dabei wird der Integration in Arbeit und Ausbildung eine Schlüsselrolle zukommen.

Lebenslanges Lernen: Fit bleiben in der Wissensgesellschaft

Update 2016 des Online-Katalogs „Weiterbildende Bachelor- und Masterstudiengänge und Kontaktstudien an den Hochschulen in Baden-Württemberg"

In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und dem Arbeitgeberverband Südwestmetall hat die Servicestelle HOCHSCHULEWIRTSCHAFT die dritte Ausgabe des Online-Katalogs zu den Angeboten wissenschaftlicher Weiterbildung an den staatlichen Hochschulen in Baden-Württemberg präsentiert. 

Südwestmetall: Chancen der Digitalisierung dürfen nicht durch vorschnelles Regulieren aufs Spiel gesetzt werden

Thede bei 4. Reutlinger Unternehmerforum: „Nicht Risiken der ‚Industrie 4.0‘ überbetonen, sondern Chancen nutzen“

REUTLINGEN - Die Chancen der Digitalisierung dürfen nicht durch vorschnelles Regulieren aufs Spiel gesetzt werden, erklärte der stellvertretende Vorsitzende des Arbeitgeberverbands Südwestmetall, Reiner Thede, an diesem Montag beim 4. Reutlinger Unternehmerforum. „Wir sollten nicht die Risiken der ‚Industrie 4.0‘ überbetonen, sondern deren Chancen nutzen, um unseren Wirtschaftsstandort zu sichern“, sagte Thede, der auch Vorsitzender der Südwestmetall-Bezirksgruppe Reutlingen ist. „Der von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles initiierte Dialog ‚Arbeiten 4.0‘ darf nicht zum Nährboden für einen unbegründeten politischen Aktionismus werden“, warnte er.

Mitgliederversammlung Südwestmetall: Metallarbeitgeber fordern Anstrengungen zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit

Dr. Wolf: „Mit arbeitsrechtlichen und tariflichen Regelungen der 70er Jahre ist Rennen um Industrie 4.0 nicht zu gewinnen“

REUTLINGEN – Die Metallarbeitgeber in Baden-Württemberg haben vereinte Anstrengungen von Politik und Tarifparteien gefordert, um die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts zu sichern.

Südwestmetall
Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Löffelstraße 22–24
70597 Stuttgart
Postfach 70 05 01
70574 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7682-0
Fax +49 (0)711 7651675
E-Mail: info(at)suedwestmetall.de

URL: http://www.suedwestmetall.de/swm/web.nsf/id/pa_de_suedwestmetall.html
Datum: 27.8.2016

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185