Wie organisiert sich Südwestmetall?

Südwestmetall ist demokratisch aufgestellt und in den Verbandsorganen sind die Vertreter der Mitgliedsunternehmen ehrenamtlich aktiv.

Organisatorischer Aufbau von Südwestmetall

Die Mitgliederversammlung ist das oberste Entscheidungsorgan. In ihr besitzt jedes Unternehmen eine Stimme – unabhängig von der Größe.

Aufgaben der Mitgliederversammlung sind:

  • aus Vertretern der Mitgliedsunternehmen einen Teil des Vorstands wählen
  • Jahresabschluss und Haushaltsplan genehmigen
  • Mitgliederrat und Rechnungsprüfer wählen
  • die Höhe des Mitgliedsbeitrags bestimmen

Der Vorstand bestimmt die Leitlinien der Verbandspolitik. Der Hauptgeschäftsführer und die Geschäftsführung setzen sie operativ um. Der Vorstand bereitet auch die Tarifverhandlungen vor und begleitet sie.

Ein Teil des Vorstands ist der engere Vorstand: Er besteht aus dem Vorsitzenden, seinen beiden Stellvertretern sowie sieben weiteren Mitgliedern, die der Vorstand wählt. Der engere Vorstand bereitet die Abnahme der Jahresrechnung und des Haushaltsplans vor. Er beruft Geschäftsführer, legt die Personalpolitik fest und hat ein Auge auf die Verwaltung des Verbandsvermögens.

Der Mitgliederrat entscheidet über den Abschluss und die Kündigung von Tarifverträgen und wählt die Verhandlungskommission. Droht ein Arbeitskampf, entscheidet er über Maßnahmen, um diesen abzuwehren.

In den 13 Wirtschaftsregionen Baden-Württembergs ist Südwestmetall mit je einer Bezirksgruppe vertreten. Die Vorsitzenden der Bezirksgruppen gehören automatisch dem Vorstand an.

Südwestmetall
Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Löffelstraße 22–24
70597 Stuttgart
Postfach 70 05 01
70574 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7682-0
Fax +49 (0)711 7651675
E-Mail: info(at)suedwestmetall.de

URL: https://www.suedwestmetall.local/SWM/web.nsf/id/pa_de_struktur_gremien.html
Datum: 27.6.2019

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185