Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e.V.
Sie sind hier:

Neues aus dem Verband

Südwestmetall-Konferenz „Arbeiten 4.0 in Baden-Württemberg“: Chancen der Digitalisierung ergreifen

Thede: „Berücksichtigung der Beschäftigtenbedürfnisse wird entscheidender Erfolgsfaktor im digitalen Wandel sein“

STUTTGART – Wie wirkt sich die Digitalisierung auf die Arbeit der Zukunft aus? Diese Frage stand im Mittelpunkt der Konferenz „Arbeiten 4.0 in Baden-Württemberg“, die der Metallarbeitgeberverband Südwestmetall gemeinsam mit den Arbeitgebern Baden-Württemberg, dem Unternehmensverband Südwest, den Fraunhofer-Instituten IAO und IPA sowie dem Future Work Lab am Donnerstag in Stuttgart abhielt.

Asyl- und Flüchtlingspolitik

Eine erfolgreiche Integration in das Ausbildungs- und Beschäftigungssystem ist die beste Grundlage für eine gesellschaftliche Integration. Südwestmetall stellt eine Million Euro für Projekte bereit, die die Integration verbessern und beschleunigen.

Tarifglossar (A–Z)

Von „Allgemeine Arbeitsbedingungen“ bis „Weihnachtsgeld“: Die Tarifabteilung von Südwestmetall hat ein Glossar zusammengestellt, in dem sie zentrale Begriffe der Tarifpolitik kurz erläutert.

Südwestmetall fordert Land zum verbindlichen Verzicht auf Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge auf

Dr. Wolf: Große Rechtsunsicherheit – deshalb keine weiteren Vergleiche abschließen und rechtliche Mittel ausschöpfen

STUTTGART – Der Metallarbeitgeberverband Südwestmetall hat die baden-württembergische Landesregierung und die Landeshauptstadt Stuttgart dazu aufgefordert, verbindlich auf Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge in Stuttgart zu verzichten und auch keinem gerichtlichen Vergleich mehr zuzustimmen, der solche Fahrverbote zwingend nach sich ziehen würde.

Podium zur Bundestagswahl: Südwestmetall fordert Kurskorrektur in der Wirtschafts- und Sozialpolitik

Dr. Wolf: „Politik muss angesichts von Herausforderungen wie Digitalisierung wieder mehr Wirtschaft wagen“

Die Metallarbeitgeber in Baden-Württemberg haben die Politik zu einer Kurskorrektur in der Wirtschafts- und Sozialpolitik nach der Bundestagswahl im September aufgerufen.

Südwestmetall und Mitgliedsunternehmen haben sich mit über 160 Veranstaltungen an Industriewoche (IWO) beteiligt

Dick: „IWO unterstreicht Bedeutung der Industrie. Benötigen richtige Rahmenbedingungen, um Spitzenstellung zu halten.“

STUTTGART – Der Arbeitgeberverband Südwestmetall und seine Mitgliedsunternehmen haben sich mit über 160 Veranstaltungen an der Industriewoche Baden-Württemberg (IWO) beteiligt.

Arbeitgeber: Deutlicher Rückgang der Arbeitslosigkeit bei älteren Menschen besonders erfreulich

Arbeitgeber: Deutlicher Rückgang der Arbeitslosigkeit bei älteren Menschen besonders erfreulich

STUTTGART – Die Arbeitslosenzahlen in Baden-Württemberg sind im Juni weiter gesunken. „Es freut mich besonders, dass sich die positive Entwicklung inzwischen auch bei den Zahlen älterer Arbeitsloser deutlich bemerkbar macht“, sagte der Präsident der Arbeitgeber Baden-Württemberg, Dr. Rainer Dulger, am Freitag in Stuttgart. „Eine starke Wirtschaft hilft den Menschen eben mehr als jedes Umverteilungsprogramm.“

Südwestmetall wirft IG Metall mit Vorstoß zur 28-Stunden-Woche Eskalation in der Arbeitszeitdebatte vor

Dr. Wolf: „Gewerkschaft weckt mit absurden Forderungen bei Mitgliedern Erwartungen, die wir so nicht erfüllen können“

„Sind zu Lösungen bereit, wenn das Volumen ausreicht, die Kosten nicht steigen und die Arbeitgeber Flexibilität gewinnen“

HEIDENHEIM/STUTTGART – Der Vorsitzende des Arbeitgeberverbands Südwestmetall, Dr. Stefan Wolf, hat die Forderungen der IG Metall in der aktuellen Arbeitszeitdebatte scharf kritisiert und als „Eskalation“ bezeichnet.

Südwestmetall
Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Löffelstraße 22–24
70597 Stuttgart
Postfach 70 05 01
70574 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7682-0
Fax +49 (0)711 7651675
E-Mail: info(at)suedwestmetall.de

URL: http://www.suedwestmetall.de/swm/web.nsf/id/pa_de_suedwestmetall.html
Datum: 27.7.2017

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185