Arbeit gestalten. Heute und morgen.

Wir sind der tarif- und sozialpolitische Arbeitgeberverband der größten und stärksten Branche im Land – der Metall- und Elektroindustrie (M+E).

Unser gesetzlicher Auftrag: Tarifpolitik.
Unser Ziel: den Standort stärken und die Zukunft formen.
Unser Tun: Arbeit von heute und morgen gestalten, Nachwuchs sichern sowie wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen fördern.

Als branchenübergreifender Zusammenschluss der tarifgebundenen Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg organisieren wir mehr als 700 Unternehmen (920 Betriebe). Diese gehören in erster Linie zu den Branchen Fahrzeugbau inkl. Automobilzulieferer, Maschinenbau, Elektrotechnik sowie zunehmend zu Medizin- und Umwelttechnik.

Jedes Unternehmen, das einen Betrieb der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg hat und die Tarifverträge anwenden will, kann Mitglied werden.

Die Branchen der Metall- und Elektroindustrie

Die Interessen dieser Mitgliedsunternehmen rund um das Thema Arbeit vertreten wir insbesondere gegenüber der Gewerkschaft IG Metall sowie der Landespolitik. Das bedeutet: Seit über 70 Jahren gestalten wir gemeinsam mit unserem Sozialpartner Tarifverträge. Auf politischer Ebene adressieren wir Standpunkte der Metallarbeitgeber an die Landesregierung. Darüber hinaus engagieren wir uns in zahlreichen Projekten und Initiativen, damit sich die Metall- und Elektroindustrie unter optimalen Bedingungen weiterentwickeln kann.

Wir gestalten Arbeit - heute und morgen.

Unsere Expertise in Arbeitsfragen

Tarifpolitik

Die Tarifpolitik ist unser gesetzlicher Auftrag. Der Grundstein unseres vom Staat unabhängigen Tarifsystems ist das Stinnes-Legien-Abkommen von 1918. Seither erarbeiten Arbeitgeberverbände mit Gewerkschaften einheitliche Arbeitsbedingungen. Dazu zählen beispielsweise Arbeitszeiten, Löhne und Gehälter, Urlaubsabkommen, Sonderzahlungen oder Qualifizierungsmaßnahmen.

Dank dieser Tarifautonomie werden Frieden und Planungssicherheit in Unternehmen sichergestellt, Einzelverhandlungen reduziert und damit Personalabteilungen entlastet. Mehr!

Bildung und Fachkräftesicherung

Wir gestalten die Bildungspolitik auf Landesebene mit und engagieren uns in zahlreichen Bildungsprojekten. Warum? Wirtschaft und Gesellschaft befinden sich stets im Wandel. Auch die Metall- und Elektroindustrie entwickelt sich fortwährend. Daraus resultieren neue Unternehmens- und Arbeitsprozesse, technische Innovationen und neue Arbeitsmodelle.

Es ist daher nur folgerichtig, dass veränderte Arbeitswelten neue Qualifikationen erfordern – eine Mitentwicklung des Bildungssystems ist also unabdingbar. Kindergärten, Schulen, Hochschulen und Weiterbildungsschmieden müssen jenes Wissen vermitteln, das auf dem Arbeitsmarkt benötigt wird, denn moderne Arbeit braucht kluge Köpfe! Deshalb: Südwestmetall macht Bildung, seit mehr als 20 Jahren. Mehr!

Arbeitspolitik

Die Unternehmer der Metall- und Elektroindustrie müssen sich bei der Arbeitsgestaltung komplexen Fragen widmen. Ob betriebliches Entgeltniveau, flexible Arbeitszeitmodelle, umfassende Gefährdungsbeurteilung, Umweltschutz-Zertifizierung oder Arbeitsabläufe – wenn es um die Organisation der Arbeit und des Arbeitsplatzes geht, besteht fortwährender Anpassungsbedarf. Mit unserer arbeitswissenschaftlichen Expertise entwickeln wir auf Basis von Tarifverträgen und Gesetzen passgenaue Lösungen. Mehr!

Rechtsberatung und -vertretung

Für unsere Mitgliedsunternehmen bieten wir individuelle Rechtsberatung und -vertretung in allen Fragen des Tarif,- Arbeits- und Sozialrechts. Ob für einen maßgeschneiderten Vertrag oder im Konfliktfall – wir berücksichtigen stets die konkrete Situation im Betrieb. Und mit insgesamt 13 Bezirksgruppen sind wir in allen Wirtschaftsregionen des Landes vertreten. Mehr!

Südwestmetall
Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Löffelstraße 22–24
70597 Stuttgart
Postfach 70 05 01
70574 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7682-0
Fax +49 (0)711 7651675
E-Mail: info(at)suedwestmetall.de

URL: https://www.suedwestmetall.local/SWM/web.nsf/id/pa_de_ueber_uns.html
Datum: 27.6.2019

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185