Rückblick Studienreise Japan

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr führte die Abteilung Arbeitspolitik von Südwestmetall eine Lernreise nach Japan durch.

Teilnehmer der diesjährigen Japanreise.

Neben den Teilnehmern aus Mitgliedsunternehmen von Südwestmetall und dem Unternehmensverband Südwest, nahmen diesmal auch Vertreter eines Lean-Management-Arbeitskreises aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen an der Reise teil. Im Zuge der Reise, die auf der Insel Kyushu startete und über die Stationen Tokyo, Osaka, Izumi und Nagoya führte, wurden acht Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen besucht. Hierbei konnten die Reiseteilnehmer einen Eindruck gewinnen wie erfolgreiche japanische Unternehmen das Toyota-Produktionssystem anwenden und auf ihre Organisation übertragen. Im Rahmen eines Kaizen-Workshops konnten die Teilnehmer ihre Expertise in der Verbesserung von Arbeitsabläufen unter Beweis stellen. Das abschließende Interview mit einem ehemaligen Manager von Toyota lieferte weitere tiefgehende Einblicke in das Toyota Produktions- und Managementsystem. Zum wiederholten Mal stellte die Reise damit unter Beweis, dass kein theoretisches Seminar und keine Fachlektüre die Reiseeindrücke ersetzen kann. Vor Ort zu erkennen, wie gute japanische Firmen agieren und welche Erfolge sie hierdurch erzielen wurde von den Teilnehmern als besonders eindrückliche und wertvolle Erfahrung bewertet. Deshalb zogen die Teilnehmer am abschließenden Reisetag, trotz der Anstrengungen der Reise, ein begeistertes Resümee.

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Köpp

Verbandsingenieur |
Sicherung von Produktionsarbeit

0711 7682-154
0711 7682-199
VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185