Dr. Stefan Wolf als Südwestmetall-Vorsitzender wiedergewählt, Dr. Harald Marquardt und Reiner Thede als stellvertretende Vorsitzende im Amt bestätigt

25.09.2020

Der Arbeitgeberverband Südwestmetall hat bei seiner Mitgliederversammlung am Freitag in Stuttgart Dr. Stefan Wolf als Vorsitzenden wiedergewählt. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Dr. Harald Marquardt und Reiner Thede im Amt bestätigt.

Die heutige Wiederwahl des 59-Jährigen, der seit 2012 Vorsitzender von Südwestmetall ist, steht unter besonderen Vorzeichen. Der Dachverband der deutschen Metallarbeitgeberverbände hat am Freitag erklärt, seinen Gremien Dr. Wolf als Nachfolger von Dr. Rainer Dulger als Gesamtmetall-Präsidenten vorzuschlagen.

„Gerade weil wir vor enorm wichtigen Weichenstellungen stehen, habe ich nicht gezögert, mich zur Verfügung zu stellen und zusätzliche Verantwortung zu übernehmen“, erklärte Dr. Wolf bei der Südwestmetall-Mitgliederversammlung. Bis zur endgültigen Entscheidung der Gremien werde er sich aber weiterhin mit vollem Engagement seiner Aufgabe bei Südwestmetall widmen. Eine Entscheidung über die dann anstehende Nachfolge von Dr. Wolf an der Südwestmetall-Spitze wurde noch nicht getroffen.

Mit Blick auf die bevorstehende Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie (M+E) sagte Dr. Wolf, der nächste Tarifabschluss dürfe keine zusätzliche Belastung für die Unternehmen bringen, sondern im Gegenteil eine Entlastung. „Für die von der Krise besonders betroffenen Betriebe benötigen wir darüber hinaus noch zusätzliche automatische Entlastungen“, betonte er. In Richtung Politik warnte er davor, die in der Krise aufgelaufenen hohen Defizite in den öffentlichen Kassen durch Steuererhöhungen ausgleichen zu wollen: „Wenn am Ende die Unternehmen dafür zur Kasse gebeten werden sollten, wäre nichts gekonnt.“

Thomas Widder

Referent Kommunikation

0711 7682-226
0711 7682-184
VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185