Südwestmetall vergibt Förderpreise an Nachwuchswissenschaftler der Landesuniversitäten

14.04.2021

Der Arbeitgeberverband Südwestmetall hat am Mittwoch neun junge Nachwuchswissenschaftler der baden-württembergischen Landesuniversitäten für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten mit besonderer Bedeutung für die industrielle Arbeitswelt und deren sozialpolitischen Rahmenbedingungen ausgezeichnet. Die Förderpreise werden seit über 30 Jahren vergeben und sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert. „Sie sind Anerkennung für exzellente Leistungen der jungen Wissenschaftsgeneration und zugleich Ansporn für weitere innovative Aktivitäten“, sagte der Südwestmetall-Vorsitzende Wilfried Porth bei der Preisvergabe, die coronabedingt nicht als reine Präsenzveranstaltung stattfinden konnte.

„Die Wissenschaft ist als Transformationsgestalter von besonders großer Bedeutung für unseren Wirtschaftsstandort“, betonte Porth. Generell müssten die an Hochschulen erlangten wissenschaftlichen Erkenntnisse aber noch schneller in marktgängige Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle überführt werden, sagte er: „Dafür brauchen wir eine echte Transferkultur und eine Stärkung der Netzwerke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.“ Die Hochschulen müssten ihr Transferpotenzial dabei insbesondere beim Mittelstand noch aktiver vermarkten. „Denn gerade für Mittelständler ist es zuweilen schwer, konkrete Anknüpfungspunkte für eine Zusammenarbeit mit den Hochschulen zu identifizieren“, bemerkte der Südwestmetall-Vorsitzende.

Dissertationen der Preisträger:

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Dr. Volker Stocker
Innovative Capacity Allocations for All-IP Networks - A Network Economic Analysis of Evolution and Competition in the Internet Ecosystem

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Dr. Jana Müller
Development and prevention of chemotherapy-induced peripheral neuropathy and associated impairments of postural control: The role of physical activity and structured exercise programs

Universität Hohenheim
Dr. Lutz Großmann
Technofunctionality of extracted proteins from microalgae for food applications

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Dr.-Ing. Janna Hofmann
Prozessmodellierung des Fünf-Achs-Nadelwickelns zur Implementierung einer trajektoriebasierten Drahtzugkraftregelung

Universität Konstanz
Dr. jur. Christian Gebert
Verhaltens- und verhältnisbezogene Primärprävention und Gesundheitsförderung im Recht der gesetzlichen Krankenversicherung

Universität Mannheim
Dr. Dominik Wielgos
Digitale Transformation und Unternehmenserfolg – Eine branchenübergreifende empirische Untersuchung zu Konzeption, Messung und Wirkung organisationaler Kompetenzen

Universität Stuttgart
Dr.-Ing. Stefan Manuel Schaut
Optimierungsbasierte Strategien für das Thermomanagement in Elektrofahrzeugen

Eberhard Karls Universität Tübingen
Dr. Tomke Jerena Augustin
Multicultural and Multilingual Employees: Bridging Activities, Cognitive Schemas, and Social Capital Formation

Universität Ulm
Dr.-Ing. Tobias Englert
Nichtlineare modellprädiktive Drehmomentregelung elektrischer Antriebssysteme für hochdynamische Anwendungen

Thomas Widder

Referent Kommunikation

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185